------------------------------------

------------------------------------

------------------------------------

Schnitzejagd im CVJM

Die Sonne brannte heiß vom Himmel  an diesem Junisamstag, als sich etliche wackere CVJMer auf dem Hof von Ernst Peters trafen. Nun, das ist nichts Außergewöhnliches. Zum einen weil der Hof schon oft als Treffpunkt herhalten musste und zum anderen, weil dieser Sommer schon seit 2 Monaten nur Hitze brachte. Außergewöhnlich war nur, dass einige mit Rucksäcken bewaffnet waren. Denn es hieß in der Einladung „Bringt gutes Schuhwerk und Rucksäcke mit Getränken mit“ – was war hier los?

Sandra und René hatte in mühevoller Puzzlearbeit eine klassische Rallye für Sarstedt zusammengestellt – eine Schnitzeljagd.  Ja genau, „so wie früher“. Geteilt in zwei Gruppen wurde losmarschiert um die Rätsel von Sarstedt zu knacken. Wann wurde die Mühle Malzfeldt erbaut? Welchen Sinn haben die vielen Schlösser an der Schleuse? Wie viele Mülleimer stehen am Bischof-von-Ketteler-Platz (das ist der bei der Heilig Geist Kirche ;)? Und was zum Geier war früher in dem Sarstedter Häuschen, bei dem ein Pferdekopf aus dem Giebel schaut?

Dieses und mehr galt es zu beantworten. Und selbstverständlich blieb das Handy derweil aus. Keine Nachfragen bei google, keinen Joker per whatsapp fragen – erschwerte Bedingungen der Neuzeit. Sapperlot, das war ja was.

So mussten wir tatsächlich die Orte abklappern, Inschriften lesen, Leute fragen, selbst irgend etwas ausrechen – ganz schön anstrengend. Wie haben wir das früher bloß geschafft?

Die drückende Hitze hielt uns nicht ab. Beide Teams waren ja mit genug Flüssigkeit versorgt.

Am Zielpunkt (dem Hof von Ernst Peters) gab es dann die Auflösung der Fragen, eine Siegerehrung und als Preis für alle genügend feste und flüssige Nahrung vom feinsten (Grill und Kühlschrank).

Fazit: Hat Spaß gemacht. Coole Fragen, viele Lacher, perfekter Zeitrahmen. Gerne wieder. Vielen Dank, Sandra und René!