------------------------------------

------------------------------------

------------------------------------

Büchermeile Nr 59

Keine guten Vorzeichen vor der Büchermeile: Das Hochwasser hielt vorher uns im Griff, die Sorge um die Bücher ebenso. Doch alles ging gut, das Hochwasser verzog sich rechtzeitig und hatte die Bücher verschont. Doch dann sorgten Terminprobleme für Schwierigkeizten mit der Treckerbesatzung. Aufladen am Freitag würde wohl gehen, aber am Samstag wurde die Besatzung ink.l Trecker für eine Ernte auf dem Felde gebraucht. So bangten wir: Wie würden wir denn ohne Trecker und Fahrer die Bücher wieder zurückbekommen?

Der Tag der Meile selbst verlieft wunderbar. Draußen strömte der Regen und nach drinnen die Besucher rein. Viele Gäste kamen und ließen Bücher da, aber auch viele Bücher wurden verkauft. Insgesamt wanderten 439 Kilo über die Waage. Die Mannschaft vor Ort arbeitete und alberte herum, je nachdem was gerade dran war. Gute Laune überall. Die sogar noch stieg, als wir hörten, dass der Ernteeinsatz nicht stattfinden konnte aufgrund des Regens - was bedeutete dass uns der Trecker nun doch samt Fahrer zur Verfügung stand. Glück gehabt!

Gottseidank hatten wir dieses Mal genügend Helfer. Sowohl am Freitag als auch am Samstag waren nicht nur Leute vor Ort für die drei K´s (Kasse, Küche, Kartons) vorhanden, sondern auch und gerade als es darum ging, anzupacken. Und das ist ein schönes Gefühl und lässt hoffen. Danke im Namen des ganzen Vereins an alle Helfer vor Ort und hinter den Kulissen - vom vorbereiten und aufhängen der Plakate über die Meile selbst bis zur Altpapierentsorgung und Stühlerücken im Gemeindesaal. Die nächste Büchermeile findet am 2. Dezember statt.