------------------------------------

------------------------------------

------------------------------------

Gemeindefest St. Paulus

Was war das für ein schöner Tag! Bei viel Sonnenschein standen wir mitten auf dem Gemeindefest, das diesmal den Titel „50 Jahre St. Paulus“ trug, und warteten auf die Kinder.

Und dann kamen sie auch, mehr als gedacht. Warum? Weil wir nicht nur verdammt gut aussahen (hust) in unseren neuen T-Shirts, sondern auch richtig etwas anzubieten hatten.

Wir nahmen die rechte Seite des Parkplatzes ein mit Klicker, 2x Jakkolo, dem Käsebrett, und als Spezialaktion – dem Krökelturnier!

Patrick Bauch hatte sich richtig ins Zeug gelegt, um rund herum alles zu organisieren. Es gab Plakate, Computerprogramme für das K.O-System beim Turnier und einen richtig schönen Pokal inkl. Urkunde. Da hätte natürlich alles nichts gebracht, ohne den richtigen Tischfussballtisch – den wir von Julian Kregel (Danke!) gespendet bekamen. Er wurde am Morgen des Festes noch schnell etwas repariert und machte sich dann prächtig draußen im Sonnenschein.

Unser neues Küchenzelt hatte seinen ersten offiziellen Einsatz und bewährte sich gut. Dort hatte Patrick die Technik untergebracht. Gleichzeitig war es die Werbeecke für ein neues Projekt im CVJM Sarstedt unter dem Titel „CVJM meets INGRESS“ – der CVJM trifft also auf eine virtuelle Spielwelt. Viele Fotos und Schriftstücke hatte Patrick erstellt, die nun präsentiert wurden. Einfach mal nach „Ingress“ googlen – wir haben schon einige Spieler im CVJM.

Bei uns war immer ein Gewusel. Entweder wurde gekrökelt oder geklönt, während man die leckeren Waffeln von Simon Gottwald wegnaschte. Dankenswerterweise waren wir auch genügend, um nicht zu sagen richtig viele CVJMer vor Ort, so dass niemand Standfrusst schieben musste.

Nicht zu vergessen natürlich unsere Koffies, die in unseren Jugendräumen Tischspiele wie Fingerkegel oder Fingerflipper anboten – auch dort war es immer gut gefüllt.

Das Fest selbst bot das Übliche – Bratwurst, Pommes, Hüpfburg, Sarstedter Blasorchester, Kuchenverkauft, Bazar und zum Schluss ein schöner gemeinsamer Luftballonwettbewerb.

Danke an alle Helfer vor Ort. Manche hatte ich länger nicht gesehen, und da wir arbeitsmäßig nicht überstrapaziert wurden, gab es immer wieder Gelegenheit für Klönereien. Und überall sah man CVer in den neuen blauen T-Shirts herumgehen. Bei Auf- und Abbau waren ebenfalls genügend Hände vorhanden, was will man mehr? Ich denke, wir sind an dem Tag alle auf unsere Kosten gekommen. Und Danke an Petrus für das schöne Wetter

-Gero Grübler-